Anzeige: Normale Ansicht

Transport von Flüssiggas

Flüssiggas legt für den Transport einen weiten Weg zurück, bevor es bei den Kunden ankommt.

Flüssiggas: Transport soll umweltschonend ablaufen

Flüssiggas wird für den Transport von den riesigen Bohrinseln mehrfach umverteilt, bis es schlussendlich vom Endverbraucher genutzt werden kann. Tyczka Energy erledigt diesen Transport mithilfe von Lieferanten so umweltschonend wie möglich. Dafür werden auf dem Lieferweg zum größten Teil Schiffe und Schienenverkehr eingesetzt. Erst im letzten Schritt kommen Tankwagen zum Einsatz, die größere Mengen von Flüssiggas für den Transport aufnehmen können. Diese Lastwagen werden dann zur Befüllung von Tanks direkt beim Kunden eingesetzt.

Wie der Transport von Flüssiggas von der Nordsee nach Deutschland genau abläuft, erklärt der folgende Text in mehreren Schritten.

  1. Tanker-Riesen
    Große Containerschiffe transportieren jeweils bis zu 40.000 Tonnen Flüssiggas von den Bohrinseln in der Nordsee zu Terminals in den Niederlanden oder Belgien.
  2. Großer Bahnhof
    Das belgische Antwerpen Gas Terminal (AGT) ist eine der bedeutendsten Anlandestellen in Nordwesteuropa. Es liegt direkt im Hafen der Schelde und nimmt die Ladung der Supertanker auf. Im niederländischen Vlissingen, direkt an der Mündung zur Nordsee, befindet sich ein weiteres großes Terminal. Jeder der kugeligen Druckbehälter auf diesen Umschlagplätzen fasst 3.300 Tonnen Flüssiggas für den Transport auf den Flüssen Europas.
  3. Rhein nach Mannheim
    Eine Flotte von Gastankschiffen bringt das Flüssiggas umweltschonend von den Terminals in den Benelux-Staaten über den Rhein zum Binnenhafen nach Mannheim. Jeder Tanker lädt bis zu 1.200 Tonnen Flüssiggas und sichert so die lückenlose Versorgung der Bevölkerung.
  4. Zug um Zug
    Auch auf der Schiene wird Flüssiggas für den Transport zum Ziel transportiert. Hunderte von Kesselwagen bringen per Bahn Flüssiggas von den Küstenterminals und vom Binnenhafen in Mannheim zu den Lägern in ganz Deutschland. Pro Kesselwagen rollen 45 Tonnen des Rohstoffs sicher über die Schiene. Da pro Zug zahlreiche dieser Kesselwagen transportiert werden können, entsteht hier, ebenso wie beim Schiffstransport, eine effektive Versorgungskette.
  5. Einmal volltanken, bitte
    In den Tanklägern, wie etwa in Nauen, wird das Flüssiggas umgefüllt: in 5-, 11- oder 33-Kilogramm-Gasflaschen oder in Straßentankwagen. Die Füllstationen arbeiten nach höchsten Sicherheitsstandards und stehen so für die Sicherheit beim Transport von Flüssiggas.

Zum Seitenanfang springen

Privatkunden: 08171 627-478
Gewerbe- und Industriekunden: 08171 627-454
Zählerkunden: 08171 627-961
Flaschengas: 08171 627-460
E-Mail: info@tytogaz.de

Zum Seitenanfang springen

Zum Seitenanfang springen